• header1.jpg
  • header2.jpg
  • header3.jpg

Das Haus der Kultur (KuK) war vom 19.04.-27.04.2021 Drehort für einen historischen Film.

Der Kinofilm welcher in den 80er Jahren spielt, zeigt die Modeszene der ehemaligen DDR und beruht auf einer wahren Geschichte. Ende der 80er Jahre kommt eine junge Frau zufällig auf das Cover des Magazins „Sybille“ und wird quasi über Nacht zu einem Mannequin in der DDR. Sie gelangt vom Arbeitsalltag in der Fabrik in die Ostberliner Künstler- und Subkulturszene und kommt schon bald in eine Situation, wo sie sich zwischen Heimat, Freundschaft oder Liebe entscheiden muss…

Das Haus eignete sich wegen der zum Teil im Originalzustand erhaltenen Baustruktur hervorragend für die Dreharbeiten. Große Teile der Inneneinrichtung und Baustruktur aus den 80er Jahren sind bis heute unverändert. Weiterer Schauplatz in Gera ist das Tietz-Quartier, mit dem ehemaligen Horten-Kaufhaus.

Drehbuch und Regie: Aelrun Goette

Kamera: Benedict Neuenfels

Darsteller: u.a. Marlene Burow, Sabin Tambrea, David Schütter, Claudia Michelsen, Jördis Triebel, Helene Grass, Sven-Eric Bechtolf, Bernd Hölscher, Peter Schneider

Weitere Informationen unter: www.facebook.com/ZIEGLER.FILM und www.ziegler-film.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.